Anwendungsbeispiel zum IO-Link Steckerverstärker

Anwendungsbeispiel zum IO-Link Steckerverstärker

 

 

 

Bereits bei der Konstruktion der Baureihe MIKROTURN setzte die Firma Spinner konsequent auf I/O-Link. Ein stimmiges Verdrahtungs- und Schirmungskonzept machte die Entscheidung für I/O-Link für den mittelständischen Maschinenbauer einfach. Speziell in Verbindung mit der Spinner Touch Oberfläche „SPIOS“ wurde hier ein perfektes Inbetriebnahme- und Diagnosetool geschaffen. Sämtliche Aktoren/Sensoren können oberflächenunterstützt parametriert und analysiert werden.
Ganz im Sinne von Industrie 4.0 entstand hier eine komplette Datenbasis für Signalaustausch. Der I/O-Link Ventilverstärker der Fa. W.E.St. Elektronik ermöglicht es dem Bediener, den Spanndruck des Futters optimal auf die Spannanforderung einzustellen. Dies passiert komfortabel über die Oberfläche, es kann aber auch vom NC-Programm der Druck variabel „umprogrammiert“ werden.
Die kompakte Bauform des Ventilverstärkers sowie eine einfache Integration in die I/O-Link Plattform sprachen hier für das Gerät der W.E.St. Elektronik.