Leistungsverstärker

Für Stetigventile. Einfache Ansteuerung von Servo- und Proportionalventilen. Hier stehen ein günstiger Preis und eine einfache Handhabung im Vordergrund. Das digitale Modul PAM-199 ist dabei das universellste und leistungsfähigste Gerät.


PAM-140-PPAM-190

PAM-140-P / PAM-190-P

Universeller Mobilverstärker

Typische Anwendungen:

  • stromgeregelte Ansteuerung von Drossel- oder Druckventilen sowie von allgemeinen induktiven Lasten
weiterlesen

Dieser Leistungsverstärker wurde zur Ansteuerung von Stetigventilen mit einem Magneten entwickelt. Diese kompakte Lösung ist in einem kostengünstigen IP-65-Gehäuse montiert. Wahlweise wird der Verstärker direkt mit Steckergehäuse auf das Ventil montiert oder frei verdrahtet.

Das Gerät ist für ein typisches Eingangssignal von 0 … 10 V (optional 4 … 20 mA) ausgelegt.

Der Ausgangsstrom ist geregelt und somit von der Versorgungsspannung und dem Magnetwiderstand unabhängig.

Die Parametrierung kann über die PC-Schnittstelle und den Programmieradapter ULA-310 oder wahlweise über im Gerät integrierte Schalter (Bedienelemente) erfolgen.

Über die freie Parametrierung der Leistungsendstufe kann diese Baugruppe an Proportionalventile verschiedener Hersteller angepasst werden.

PAM-140-P

PAM-190-P


PAM-199-PPAM-199-P

Leistungsverstärker für alle typischen Proportionalventile

Typische Anwendungen:

  • Steuerung von Wege-, Drossel- und Druckventilen, die eine flexible Anpassung benötigen

Alle typischen Proportionalventile der verschiedenen Hersteller können angesteuert werden
(BOSCH, REXROTH, PARKER, EATON …).

weiterlesen

Dieses Modul wird für die Ansteuerung von einem Wegeventil mit zwei Magneten oder ein/zwei unabhängigen Druck- oder Drosselventilen mit jeweils einem Magneten eingesetzt. Verschiedene einstellbare Parameter ermöglichen eine optimale Anpassung an das jeweilige Ventil. Der integrierte Leistungsverstärker mit einer Zykluszeit von 0,125 ms für den Magnetstromregler ist eine robuste, kostengünstige und platzsparende Lösung.

FUNKTIONSMODI:

195: Der Verstärker kann für die Ansteuerung von einem Wegeventil genutzt werden. Der Strom wird über ein Signal im Bereich von +/- 10 V (oder 4… 20 mA mit Kabelbruchüberwachung) eingestellt.

196: Der Verstärker kann für die Ansteuerung von ein/zwei Drossel- oder Druckventilen genutzt werden. Der Ausgangsstrom wird über ein Signal im Bereich von 0… 10 V (oder 4… 20 mA mit Kabelbruchüberwachung) eingestellt.

197: Der Verstärker kann für die Ansteuerung von Proportionalventilen mit ein oder zwei Magneten genutzt werden. Mit drei digitalen Eingangssignalen können bis zu acht vorprogrammierte Sollwerte und Rampen abgerufen werden.

Der Ausgangsstrom des PAM-199 ist geregelt und daher unabhängig von der Stromversorgung und dem Magnetwiderstand. Die Ausgangsstufe wird auf Kabelbruch überwacht, ist kurzschlussfest und schaltet die Leistungsendstufe im Fehlerfall ab.
RAMP, MIN und MAX, der DITHER (Frequenz und Amplitude) und die PWM-Frequenz sind programmierbar. Zusätzlich kann die Ventilkennlinie über 10 Eckpunkte linearisiert werden. Zum Beispiel kann bei Druckventilen so ein lineares Verhalten zwischen Eingangssignal und Ausgangsdruck erreicht werden.

PAM-199-P


PAM-199-P-ETCPAM-199-P-ETC / PAM-199-P-PFN

Leistungsverstärker für alle typischen Proportionalventile

Typische Anwendungen:

  • Steuerung von Wege- und Drosselventilen, die eine flexible Anpassung benötigen

Alle üblichen Proportionalventile der verschiedenen Hersteller können angesteuert werden (BOSCH, REXROTH, PARKER, EATON …).

weiterlesen

Dieses Modul wird für die Ansteuerung von einem Wegeventil mit zwei Magneten oder bis zu zwei Drosselventilen mit einem Magneten eingesetzt. Die Funktionalität entspricht dem Standard PAM-199-P, mit dem Unterschied, dass die analogen Schnittstellen entfallen und das Modul direkt über einen Feldbus EtherCAT oder ProfiNet (ist in Vorbereitung) gesteuert wird.

Der Vorteil der feldbusfähigen Leistungsverstärker liegt in der einfacheren Einbindung in die Maschinensteuerung, der besseren Diagnosemöglichkeit, der Verkabelung, der automatischen Parametrierbarkeit im Fall eines Geräteaustausches und den deutlich geringeren Gesamtkosten (analoge und digitale IOs können auf der Steuerungsseite entfallen).

PAM-199-P-ETC

PAM-199-P-PFN (in Planung)


PAM-193PAM-193

Leistungsverstärker für Proportionalventile

Typische Anwendungen:

  • stromgeregelte Ansteuerung von Wege-, Drossel- oder Druckventilen
  • einstellbar über Potentiometer
weiterlesen

Dieses Elektronikmodul wurde zur Ansteuerung von hydraulischen Proportionalventilen entwickelt. Verschiedene einstellbare Parameter ermöglichen eine optimale Anpassung an das jeweilige Ventil. Der Leistungsverstärker ist eine kostengünstige und platzsparende Lösung.

Der Verstärker wird über verschiedene Spannungssignale oder Stromsignale angesteuert. Der Ausgangsstrom ist geregelt und somit von der Versorgungsspannung und dem Magnetwiderstand unabhängig.

Über Potentiometer und DIL-Schalter kann dieses Gerät an alle Proportionalventile der verschiedenen Hersteller angepasst werden.

PAM-193-P/L


SV-200SV-200

Leistungsverstärker für Servoventile

Typische Anwendungen:

  • dynamische Servoventilansteuerung
weiterlesen

Dieses Elektronikmodul wurde zur Ansteuerung von hydraulischen Servoventilen entwickelt.

Der Verstärker wird über ein ±10 V Signal angesteuert. Der Ausgangsstrombereich kann mittels DIL-Schalter von 10 mA bis 200 mA angepasst werden.

Das Gerät stellt sowohl eine positive als auch eine negative Referenzspannung (+10 V und -10 V) zur Verfügung.

Dither und Offset können mittels Potentiometer eingestellt werden.

 

SV-200


Sonderversionen:


MOT-114-PMOT-114-P

Leistungsverstärker zur Druckeinstellung (Motorpotentiometer Funktionalität)

Typische Anwendungen:

  • Druckverstellungen über zwei Taster
weiterlesen

Diese Baugruppe dient zur Ansteuerung von Stetigventilen mit einem oder zwei Magneten. Verschiedene Einstellparameter ermöglichen eine optimale Anpassung an das jeweilige Ventil. Die integrierte Leistungsendstufe mit einer Regelzykluszeit von 0,125 ms bietet einen kostengünstigen und Platz sparenden Aufbau.

Der Verstärker wird über Schalteingänge angesteuert. Den Schalteingängen sind frei parametrierbare Sollwerte zugeordnet, die bei Anlegen des entsprechenden Schaltsignals über die jeweilige Rampenfunktion angesteuert werden. Optional kann nach dem Einschalten und der Aktivierung sofort ein zuvor gespeicherter Sollwert angesteuert werden.

Der Ausgangsstrom ist geregelt und somit von der Versorgungsspannung und dem Magnetwiderstand unabhängig. Die Ausgangsstufe wird auf Kabelbruch und Überstrom (Kurzschluss) überwacht und schaltet im Fehlerfall die jeweilige Endstufe ab.

MOT-114-P


PAM-195-P-S3PAM-195-P-S3

Leistungsverstärker für Proportionalventile mit integrierter Leistungsbegrenzungsfunktion

Typische Anwendungen:

  • Steuerung von Wege- und Drosselventilen, die eine flexible Anpassung benötigen

Alle typischen Proportionalventile der verschiedenen Hersteller können angesteuert werden (BOSCH, REXROTH, PARKER, EATON …).

weiterlesen

Dieses Modul wird für die Ansteuerung von einem Wegeventil mit zwei Magneten oder einem Drosselventil mit einem Magneten eingesetzt. Verschiedene einstellbare Parameter ermöglichen eine optimale Anpassung an das jeweilige Ventil. Der integrierte Leistungsverstärker mit einer Zykluszeit von 0,125 ms für den Magnet-stromregler ist eine robuste, kostengünstige und platzsparende Lösung.

Neben der Verstärkerfunktion wurde eine Leistungsbegrenzung über einen analogen Eingang implementiert. Die Richtungsumschaltung für den zweiten Magneten wird über einen Schalteingang bzw. über eine entsprechende Skalierung des analogen Sollwerteingangs realisiert. Somit kann dieses Modul mit einem einfachen unipolaren Signal (0… 10 V / 4… 20 mA) oder mit einem +/- 10 V Differenzsignal angesteuert werden.

Der Ausgangsstrom ist geregelt und daher unabhängig von der Stromversorgung und dem Magnetwiderstand. Die Ausgangsstufe wird auf Kabelbruch überwacht, ist kurzschlussfest und schaltet die Leistungsendstufe im Fehlerfall ab.

RAMP, MIN und MAX, der DITHER (Frequenz und Amplitude) und die PWM-Frequenz sind programmierbar. Zusätzlich kann die Ventilkennlinie über 10 Eckpunkte linearisiert werden.

PAM-195-P-S3


PAM-195-P-PVGPAM-195-P-PVG

Leistungsverstärker für Wegeventile mit ratiometrischer Ansteuerung

Typische Anwendungen:

  • Steuerung mit ratiometrischen Joysticks (Danfoss kompatibel)
weiterlesen

Dieses Modul wird für die Ansteuerung von einem Wegeventil mit zwei Magneten eingesetzt. Verschiedene einstellbare Parameter ermöglichen eine optimale Anpassung an das jeweilige Ventil. Der integrierte Leistungsverstärker mit einer Zykluszeit von 0,125 ms für den Magnetstromregler ist eine robuste, kostengünstige und platzsparende Lösung.

Die Sollwertvorgabe wurde über einen ratiometrischen Eingang realisiert. Das bedeutet, der Sollwert wird prozentual im Verhältnis zur Versorgungsspannung vorgegeben. Dazu wird die aktuelle Versorgungsspannung über einen Eingang gemessen. Über einen weiteren Eingang wird der Sollwert mit 25 % bis 75 % der Versorgungsspannung vorgegeben, wobei 50 % die Nullstellung des Ventils darstellen.

Der Ausgangsstrom ist geregelt und daher unabhängig von der Stromversorgung und dem Magnetwiderstand. Die Ausgangsstufe wird auf Kabelbruch überwacht, ist kurzschlussfest und schaltet die Leistungsendstufe im Fehlerfall ab.

RAMP, MIN und MAX, der DITHER (Frequenz und Amplitude) und die PWM-Frequenz sind programmierbar. Zusätzlich kann die Ventilkennlinie über 10 Eckpunkte linearisiert werden.

PAM-195-P-PVG


PAM-199-P-PDPPAM-199-P-PDP

Universeller Leistungsverstärker mit Profibus DP-Schnittstelle

Typische Anwendungen:

  • Steuerung von Wege- und Drosselventilen, die eine flexible Anpassung benötigen

Alle typischen Proportionalventile der verschiedenen Hersteller können angesteuert werden (BOSCH, REXROTH, PARKER, EATON …).

weiterlesen

Dieses Modul wird für die Ansteuerung von einem Wegeventil mit zwei Magneten oder bis zu zwei Drosselventilen mit einem Magneten eingesetzt. Die Funktionalität entspricht dem Standardgerät PAM-199-P, mit dem Unterschied, dass die analogen Schnittstellen entfallen und das Modul direkt über den Profibus angesteuert wird.

Durch die Feldbussteuerung ist es möglich, einen Großteil der Parameter über den Bus zu ändern. Das Gerät ersetzt die bisherigen Verstärker PAM-195-P-PDP und PAM-196-P-PDP.

Der Ausgangsstrom ist geregelt und daher unabhängig von der Stromversorgung und dem Magnetwiderstand. Die Ausgangsstufe wird auf Kabelbruch überwacht, ist kurzschlussfest und schaltet die Leistungsendstufe im Fehlerfall ab.

RAMP, MIN und MAX, der DITHER (Frequenz und Amplitude) und die PWM-Frequenz sind programmierbar. Zusätzlich kann die Ventilkennlinie über 10 Eckpunkte linearisiert werden. So kann z. B. bei Druckventilen ein linearer Bezug zwischen Eingangssignal und Druck erreicht werden.

PAM-199-P-PDP

GSD Datei